Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Frage

Auf dem Display meiner Exprelia ist eine Fehler- bzw. Warnmeldung. Was muss ich tun?

Antwort

Falls Ihnen Ihre Exprelia einen Fehlercode (Exx) auf dem Display anzeigt, prüfen Sie bitte die unten aufgeführten Lösungen zur Problembehebung. Fall Sie die Störung auf diesem Wege nicht beheben können, notieren Sie sich bitte den Fehlercode und kontaktieren Sie den Kundendienst Ihres Landes (Kontaktseite).

E01 (das Mahlwerk scheint blockiert zu sein):
Es ist möglich, dass Kaffeepulver den Kaffeeeinzug im Inneren der Maschine blockiert und nicht zur Brühgruppe transportiert werden kann. Um diese Blockade zu beheben, entnehmen Sie bitte die Brühgruppe und reinigen Sie den Kaffeeeinzug mit dem Stiel eines Löffels. Die Lage des Kaffeeeinzugs beschreibt Abbildung 4.

  1. Schalten Sie Ihre Maschine ab und öffnen Sie die Servicetür.
  2. Entfernen Sie den Satzbehälter und die Abtropfschale.
  3. Um die Brühgruppe zu entfernen, drücken Sie die PUSH Taste und ziehen die brühgruppe heraus.
  4. Reinigen Sie den Kaffeeschacht vorsichtig und sorgfältig mit einem Löffelstiel.
  5. Spülen Sie danach die Brühgruppe gründlich mit lauwarmem Wasser ab und reinigen Sie den oberen Filter. Lassen Sie danach die Brühgruppe vollständig an der Luft abtrocknen.
  6. Reinigen Sie den Innenraum der Maschine. Setzen Sie danach die Brühgruppe, Satzbehälter und Abtropfschale wieder ein.
    Wichtig! Wenn sich die Brühgruppe nicht in der Ruhestellung befindet, kann sie nicht wieder eingesetzt werden. Eine Anleitung, wie Sie die Brühgruppe in die Ruhestellung versetzen, finden Sie im nächsten Abschnitt, der den Fehlercode E03/04 beschreibt
  7. Schließen Sie die Servicetür.

E03/E04 (Brühgruppe):
Die Brühgruppe ist blockiert oder nicht richtig eingesetzt. Entnehmen Sie die Brühgruppe und reinigen und fetten Sie sie.
Wichtig! Wenn sich die Brühgruppe nicht in der Ruhestellung befindet, kann sie nicht wieder eingesetzt werden.
So versetzen Sie die Brühgruppe in Ruhestellung:

  1. Der Hebel muss die Basis der Brühgruppe berühren. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie den Hebel in die richtige Position nach unten drücken.
  2. Die beiden Pfeilspitzen an der Seite der Brühgruppe werden nun zueinander passen.
  3. Prüfen Sie ob sich der angegebene Haken für die Sperre der Brühgruppe in der korrekten Position befindet wie in der Abbildung gezeigt. Falls nicht, können Sie den Haken vorsichtig schieben, bis sie ein leises „Klick“ hören.
  4. Schieben Sie die Brühgruppe wieder in die Maschine.
  5. Setzen Sie den Satzbehälter sowie die interne Abtropfschale wieder ein. Schließen Sie die Servicetür.

Wenn die Brühgruppe dennoch nicht eingesetzt werden kann, prüfen Sie folgende Punkte:

  1. Setzen Sie die Abtropfschale sowie den Satzbehälter wieder ein. Schließen Sie die Servicetür.
  2. Drücken Sie die ON/OFF Taste um Ihre Maschine wieder einzusetzen. Ihr Gerät fährt dann automatisch das Getriebe in die Grundposition.
  3. Schalten Sie jetzt Ihre Maschine wieder ab.
  4. Öffnen Sie die Servicetür und entfernen Sie Abtropfschale und Satzbehälter.
  5. Vergewissern Sie sich, dass sich die Brühgruppe in der Ruhestellung befindet (siehe Anleitung oben) und schieben Sie die Brühgruppe wieder in die Maschine bis sie hörbar einrastet. Drücken Sie dabei nicht die PUSH Taste.
    Fall Sie die Brühgruppe herausnehmen möchten, drück Sie hingegen die PUSH Taste und ziehen die Brühgruppe heraus. 
  6. Setzen Sie den Satzbehälter sowie die Abtropfschale wieder ein und schließen Sie die Servicetür.

E05 (ein Fehler im Wasserkreislauf wurde entdeckt Flowmeter/Boiler/Pumpe):
Wenn sich Luft im System befindet, wird Ihre Maschine selbstständig versuchen, durch eine Entlüftung das Problem zu lösen. Führt die automatische Entlüftung nicht zum Erfolg, erscheint der Fehlercode 05 auf dem Display. Die folgenden Lösungsmöglichkeiten können helfen, dass Problem zu beheben.

  1. Schalten Sie die Maschine aus und wieder ein. Verschwindet der Fehlercode nicht aus dem Display, fahren Sie bitte mit dem Schritt 2 fort.
  2. Stellen Sie sicher, dass der Wassertank korrekt eingesetzt wurde. Unter Umständen sollte der Wassertank in eingeschaltetem Zustand und bis zu 20 Mal entnommen und eingesetzt werden.
  3. Entnehmen Sie gegebenenfalls den zusätzlichen Wasserfilter. (Eine Anleitung finden Sie im Anhang).

Wurden mithilfe dieses Dokuments alle Ihre Fragen beantwortet?

Ja Nein Erforderlicher Test

Geben Sie uns Ihr Feedback zu dieser häufig gestellten Frage. Was können wir tun, um Ihre Frage besser zu beantworten?